Bitcoin Alternative: Lightcoin

Eine weitere Kryptowährung die seit dem 13 Juni 2014 auf dem Markt ist, ist Lightcoin. Hier besteht eine sehr große Verwechslungsgefahr mit den Litecoins.

Während Litecoin aber den Scrypt Algorithmus verwendet, verwendet Lightcoin den X11 Algorithmus.

Wallets waren zunächst nur für Mac und Windows verfügbar. Am 4 Juli wurde die Beta Version des Android Wallets released.

Alles in allem ist der Lightcoin aber eher nicht die Kryptowährung der Zukunft, da er leider keine besonderen Neuerungen oder revolutionären Ideen mit sich bringt. Nicht einmal eine simple Idee wie eine Länderspezifische Währung oder eine Währung extra für bestimmte Webseiten ist vorhanden.

Allerdings habe ich auch diesen Coin einmal ausprobiert. Vom Wallet her gab es zunächst keine Probleme, allerdings synchronisierte der Client bei mir leider nicht, was sie aktive Nutzung nicht möglich macht.

Beim minen hatte ich allerdings mehr Glück, da die Blocks alle 60 Sekunden erzeugt werden. So fand ich innerhalb eines Tages 4 Blocks selber (beim Solominen 20 Coins/Block, beim Poolmining wird aufgeteilt) und bekam von meinem Pool etwa 24 Coins ausgezahlt – bei anderen Währungen bekam ich nach einem Tag oft nur 0,5-1,5 Coins, weshalb ich sehr zufrieden war.

Nächster Artikel: Hide.me – Der beste VPN-Dienst

Advertisements

Bitcoin Alternative: Suarezcoin

SuarezCoin Logo

Suarezcoin. Das ist eine seit wenigen Wochen existierende Kryptowährung, die anlässlich des Bisses von Luis Suarez bei der Fußballweltmeisterschaft 2014 gegründet wurde.

Wie man sofort sieht, ist es eher eine Fun-Währung, als eine ernsthafte Währung, wie es der Dogecoin aber zu Beginn auch war.
Eine ähnliche Fun-Währungen ist beispielsweise der FlappyCoin.

SRZ, die Abkürzung für den Suarezcoin, verwendet den X11 Algorithmus.
An Clients mangelt es bisher leider, es gibt nur den Windows Wallet, was leider nicht in meinem Interesse ist, da ich Mac-User bin.
Zudem ist natürlich der Quellcode angegeben, denn SRZ ist Open Source.

Die Entwickler nehmen 1% Premine, was 100.000 (Hunderttausend) Suarezcoins sind.

Es soll am Ende 10 Millionen SRZ geben. Jede Minute soll ein Block entstehen.

Eine Idee der Macher ist es zudem, Suarezcoins einzusetzen, um das Wetten auf Wettseiten („betting Systems“) zu vereinfachen.

SRZ kam von Anfang an sehr gut an, was man einerseits an positiven Kommentaren sieht, andererseits aber auch an den sehr gut gefüllten Mining-Pools.
Ich nutze den Suarezcoin allerdings nicht und habe daher auch das Mining bisher nicht ausprobiert.

Nächster Artikel: Bitcoin Alternative: Rubycoin