VPN-Test: Hide.me (Anonymität im Internet)

Screenshot 2015-05-23 at 12.12.34 nachm.

Im heutigen Zeitalter der Spionage wird es immer wichtiger, seine Anonymität und Sicherheit im Internet zu wahren. Immer mehr Einzelheiten aus dem NSA-Skandal kommen an das Tageslicht. Zudem nimmt auch die Kriminalität im Internet immer weiter zu. Durch VPN können man sich aber gegen solche Probleme wehren!

Ich stelle im Folgenden also meinen Favoriten der VPN-Dienste vor: Hide.me

Ich persönliche nutze diesen Dienst bereits seit etwa einem Jahr. Ich bin ein großer Freund von Hide.me, da sie so gut wie möglich versuchen, die Anonymität des Nutzers, also unsere Anonymität zu wahren. So werden zum Beispiel keine Nutzerdaten gesammelt, wie es bei anderen Diensten der Fall ist.

Was mir bei Hide.me auch sehr gut gefällt, ist, dass die Einrichtung von VPN sehr einfach ist und problemlos durchgeführt werden kann. Diese Möglichkeit ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen VPN-Anbietern, bei denen die Einrichtung zum Teil deutlich länger dauert. Dies gilt sogar für andere Geräte als den PC. So lässt sich VPN auch an Macs, IOS-Geräten und an Android Geräten verwenden.

Was an Hide.me auch toll ist, ist die Möglichkeit einen gratis Account zu verwenden. Wenn man VPN nicht oft benutzt oder Hide.me erst einmal nur testen möchte, kann das problemlos tun, indem ein Gratis-Account verwendet wird. Dieser ist zudem an keinerlei Verpflichtungen gebunden, wie es bei anderen Diensten der Fall ist. Natürlich bietet dieser Gratis-Account nur eine eingeschränkte Nutzung. Wenn man immer VPN benutzten möchte, was sich durchaus empfehlen lässt, muss man Geld ausgeben. Allerdings sind die Preise bei Hide.me vollkommen angemessen!

Zudem könnt ihr bei Hide.me mit Bitcoins bezahlen, um eure Anonymität in jeder Hinsicht zu gewährleisten! Natürlich gibt es aber auch eine Großzahl an anderen Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal, American Express, Visa, MasterCard oder CashU.

Screenshot 2015-05-23 at 12.13.04 nachm.

Die Funktionen

1. Standorte

Diese Funktion erklärt sich eigentlich von selbst. Wenn man VPN benutzt, kann man verschiedene Standorte auswählen. Der fremde Server glaubt dann, man würde dort seinen Standort haben und nicht dort, wo man tatsächlich ist. Bei Hide.me gibt es im Moment 28 verschiedene Standorte wie Island, Frankreich, Kanada oder Japan.

2. Bandbreite

Die Bandbreite erklärt, wie schnell das Internet ist, wenn man VPN benutzt. Je nach Version gibt es bei Hide.me unterschiedliche Bandbreiten. Hierbei sollte man noch dazu sagen, das unbegrenzte Bandbreite bei Hide.me tatsächlich auch unbegrenzte Bandbreite bedeutet. Es gibt keine Fair-Use Klauseln oder ähnliches, die euch in der Benutzung einschränken!

3. Datenvolumen

Das Datenvolumen solltet ihr zum Beispiel von eurem Internet Datenvolumen an eurem Handy kennen. Bei Hide.me gibt es drei Stufen für das Datenvolumen, die sich je nach Tarif ändern. Der Free-Tarif bietet zwei Gigabyte, was gar keine so schlechte Menge ist, für die durchgängige Nutzung aber nicht reicht. Beim Plus-Tarif erhält der Nutzer 75 Gigabyte. Diese Menge ist schon beachtlich, besonders wenn man nicht so häufig im Internet unterwegs ist oder nicht downloadet. Für Leute, die aber zum Beispiel Steam nutzen um zu zocken oder Filme aus dem Internet ansehen empfehlt sich der Premium-Tarif. Bei diesem gibt es unbegrenztes Datenvolumen, ohne Fair-Use Bedingungen! Diese Fair-Use Bedingungen sind extrem miese Fallen, die von anderen VPN Diensten oder Internet Anbietern verwendet werden! So bezahlt man für Unbegrenzt, bei 200 Gigabyte bekommt man aber eine Mail das es vorbei ist. Dies ist bei Hide.me nicht der Fall!

4. VPN-Protokolle

Je nach Tarif können nicht alle VPN-Protokolle verwendet werden. Ihr braucht bestimmte dieser Protokolle aber, wenn ihr Torrent Dateien herunterladen wollt. Die Protokolle PPTP, L2TP, IPSec und SSTP werden bei jedem Vertrag unterstützt. Hinzu kommen noch OpenVPN und Softether.

5. Geräte

Bei Free und Plus kann man VPN nur mit einem Gerät gleichzeitig verwenden, bei Premium hingegen mit bis zu fünf! So könnt ihr immer mit allen (es sei denn ihr habt mehr als fünf) Geräten VPN verwenden! Dies lohnt sich besonders, um bei jeder Gelegenheit rundum sicher und geschützt zu sein und nie ohne VPN auskommen zu müssen.

6. Port-Weiterleitung

Mit der Port-Weiterleitung kann man seinen Geräten eine feste IP-Adresse zuweisen. Zudem wird dann das dynamische Port-Forwarding genutzt. Diese Funktion ist allerdings nur beim Premium-Trarif enthalten!

Die Tarife

Free-Tarif

Die gratis Version bietet im Moment drei Standorte. Bis vor einigen Monaten waren es nur zwei, man sieht also, dass Hide.me immer größer wird und immer mehr Funktionen anbietet. Im Moment sind diese Standorte Roosendaal in den Niederlande, Montreal in Kanada und Singapur.

Zudem erhaltet ihr zwei Gigabyte Datenvolumen umsonst. Das ist relativ wenig, ihr könnt also nicht unendlich Filme schauen oder irgendwas hochladen. Wenn ihr allerdings nur ein paar Mail oder Nachrichten schreiben wollt, reichen die zwei Gigabyte allerdings aus.

Zudem könnt ihr einige VPN-Protokolle nutzen, genauer gesagt die Protokolle PPTP, L2TP, IPSec und SSTP. Auch eure Bandbreite ist eingeschränkt, was dazu dient, dass bezahlenden Nutzern eine uneingeschränkte Bandbreite garantiert werden kann.

Auch könnt ihr nur eine gleichzeitige VPN-Verbindung am laufen haben. Wenn ihr also Handy und Computer gleichzeitig benutzt, könnt ihr nur bei einem der beiden Geräte VPN verwenden!

Plus-Tarif

Der Plus-Tarif von Hide.me bietet zugriff auf alle 28 Standorte! Zu diesen gehören die drei aus dem Free-Tarif. Dazu kommen unter Anderem fünf Standorte aus den USA und einer aus Deutschland, genauer gesagt Frankfurt.

Des weiteren bekommt ihr eine unbegrenzte Bandbreite zugesprochen! Wie schon erwähnt ist diese Bandbreite tatsächlich unbegrenzt und wird in keiner Weise eingeschränkt! Euer Datenvolumen hingegen wird wohl etwas eingeschränkt. Hier bekommt ihr 75 Gigabyte! Diese sind tatsächlich ziemlich viel und nur schwer voll zu bekommen! Wenn ihr allerdings öfters größere Downloads vornimmt ist es dennoch möglich.

Ausserdem könnt ihr alle VPN-Protokolle verwenden. Zu den vieren vom Free-Tarif kommen nun noch OpenVPN und Softether. Des weiteren könnt ihr auch hier VPN nur auf einem Gerät gleichzeitig verwenden.

Premium-Tarif

Der Premium-Tarif bietet euch die meisten Möglichkeiten! Auch hier könnt ihr alle 28 Standorte verwenden. Und nicht nur eure Bandbreite ist hier uneingeschränkt, sondern auch euer Datenvolumen! So könnt ihr VPN immer verwenden, so viel wie ihr wollt! Bei Hide.me gibt es zudem keine Fair-Use Bedingungen, so das eure Nutzung tatsächlich uneingeschränkt ist! Wie bei Plus auch, könnt ihr alle VPN-Protokolle verwenden. Wenn ihr mehr als ein Gerät mit VPN verbinden wollt, könnt ihr das mit Premium machen! Bis zu fünf Geräte können gleichzeitig mit VPN verbunden sein! Zu guter Letzt bietet der Premium Tarif noch eine Port-Weiterleitung!

Alles in Allem lohnt sich VPN wirklich und ich finde, dass Hide.me einer der, wenn nicht so gar der, beste Anbieter ist! Wer sich nun also auch VPN zulegen möchte kann das hier tun!

Nächster Artikel: CryptoHours: Bitcoins Verdoppeln

Advertisements

11 Gedanken zu “VPN-Test: Hide.me (Anonymität im Internet)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s